Verpackungstipps für Gründer von Online Shops
Einen eigenen Online-Shop zu starten ist ein Abenteuer und viele Themen prasseln auf den Gründer ein! Die Verpackung bekommt dabei leider oft wenig Aufmerksamkeit, dabei hat die richtige Auswahl einen erheblichen Einfluss auf den Erfolg Ihres Online-Shops! Auch die rechtlichen Bedingungen sollten Sie auf dem Schirm haben. Für Letzteres können wir Ihnen mit unserem einfachen Pauschalangebot eine einfache und bequeme Lösung bieten! Damit Sie auch die anderen Themen nicht zu sehr vom eigentlich Start des Online-Shop ablenken, haben wir hier die aus unserer Sicht wichtigsten Tipps zusammengefasst:

1. Auswahl der richtigen Größen

Auswahl der richtigen VerpackungsgrößenWir erleben immer wieder, wie schwierig die Auswahl der richtigen Verpackungsgrößen ist. Insbesondere, wenn man vom Start eines Online-Shops weg eine Vielzahl von verschiedenen Produkten anbietet. Bei der Auswahl der Versandkartonagen ist dabei natürlich erst mal zu berücksichtigen, dass die versendeten Waren ausreichend geschützt werden können, also auch eventuell die richtige Menge Polstermaterial hinzugefügt werden kann. Ist zu viel leerer Raum zu füllen, ist das natürlich auch nachteilig, da dann einfach zu viel ausgepolstert werden muss.
Beginnen Sie langsam und kaufen Sie nicht zu viel von einer bestimmten Größe! In der Regel ergeben sich die gefragtesten Größen erst nach ein paar Monaten Betrieb. Sie erkennen dann auch eventuell wiederholt auftretende Transportschäden oder Kundenbeschwerden, die durch die richtige Wahl der Verpackung und der Versandkartonage einfach vermieden werden können. Es wäre sehr ärgerlich, dann noch mehrere Paletten einer Größe zu haben und nicht mehr einfach wechseln zu können.
In vielen Fällen kann es sich lohnen, hier mit befreundeten Online-Shops oder anderen Unternehmen zu sprechen und erst mal einige Kartonagen abzukaufen und auszuprobieren. Im Zweifel bestellen Sie kleinere Mengen – auch bei deutlich höheren Preisen. Ermitteln Sie in Ruhe die perfekten Größen und optimieren Sie im Vorfeld, dann können Sie bei einem späteren Einkauf von Volumenpreisen am besten profitieren.
Inzwischen kennen wir eine Vielzahl von Lösungen, die angepasst werden können. Ihr Lieferant von Verpackungsmaterialen berät Sie hier sicherlich optimal.

2. Gestaltung von Versandverpackungen

Immer öfter werden Verpackungen und Versandverpackungen mit einem deutlichen Branding verwendet, um die Identifikation mit dem Versender zu intensivieren. Grundsätzlich gilt hier das unter Tipp 1 für die Größen Ausgesagte: Vermeiden Sie, sich zu früh auf bestimmte Verpackungen festzulegen! Entscheidend ist hierbei aber natürlich die grundsätzliche Strategie, die Sie beim Start Ihres Online-Shops verfolgen. Mit der richtigen Verpackung können Sie nachhaltigen Eindruck bei Ihrem Kunden hinterlassen. Deutlich wird das an der Vielzahl von so genannten „Unboxing“ Videos und Bildern in den sozialen Medien. Mit dem Verkauf entsprechender Verpackung kann man auf eBay ab und an sogar hohe Preise erzielen. Auch wenn Sie sicherlich zum Start noch keine so große Fan-Community haben werden, so ist es doch eine Möglichkeit, Kunden zu begeistern und sich von der Masse abzuheben.Sollten Sie sich also für individuelles Verpackungsmaterial interessieren, so empfehlen wir, sich intensiv mit den Herstellern auszutauschen und gemeinsam die effizienteste Verpackung für den Start zu entwickeln. Vielleicht tut es ja am Anfang auch ein gestaltetes Klebeband – das werden Sie sicherlich immer wieder brauchen!

3. Füllmaterial

Füllmaterial für VersandverpackungenWenn Sie in Ihrem neu gegründeten Online-Shop Ware verkaufen, die eine zusätzliche Polsterung erfordert, dann widmen Sie am besten auch der Wahl des richtigen Polstermaterials etwas Aufmerksamkeit. Unter Kosten- sowie ökologischen Gesichtspunkten ist die Wiederverwendung von (geschredderten) Kartonagen eine attraktive Möglichkeit, Ware erfolgreich vor Beschädigungen beim Transport zu schützen. Die technischen Anlagen dazu benötigen jedoch einigen Platz und die Anschaffung ist nicht günstig. Hier gibt es zwischenzeitlich jedoch günstige Finanzierungs- und Leasingangebote.
Neben Kosten und ökologischen Gesichtspunkten sollten Sie aber auch bedenken, welche Wirkung das verwendete Material bei Ihren Kunden erzielt. Gerade als Gründer wollen Sie Ihren ersten Kunden ein rundum positives Einkaufserlebnis bieten. Hierzu zählen in der heutigen Zeit auch die Anlieferung und das Auspacken. Stellen Sie sich kurz vor, wie die Freude über das lang ersehnte Paket durch einen Haufen staubigen Polstermaterials getrübt wird, der dann auf dem Wohnzimmerteppich fällt.
Auch weit verbreitet sind heute luftgefüllte Polstertaschen. Diese werden in dünnen Endlosrollen geliefert und dann mittels einer kleinen Tischmaschine aufgeblasen. So blockieren Sie nicht unnötig wertvollen Lagerplatz. Die Anwendung ist einfach und für rauen Lagerbetrieb ausgelegt. Die Geräte an sich können beim Anbieter der Folien oft gemietet werden. Natürlich fallen hier laufend Kosten für das Material an. Um auch hier ökologisch nachhaltig arbeiten zu können, werden zunehmend kompostierbare Bio-Kunststoffe verwendet.

4. Rechtliche Bedingungen für einen eigenen Onlineshop

Sobald Sie Verpackungen in den Verkehr bringen, fallen Sie in den Anwendungsbereich der Verpackungsverordnung (kurz: VerpackV). Sinn dieser Vorschrift ist die Reduzierung von Verpackungsmüll bzw. die flächendeckende Rückführung in den Wertstoffkreislauf. Sie als so genannter „in den Verkehrbringer“ sind dafür verantwortlich, dass diese Verpackungen auch wieder entsorgt werden können. Natürlich ist es für neue Online-Shops, die meistens bundesweit tätig sind, nicht möglich, dem Endkunden die Möglichkeit zu geben, die Verpackungen zurückzugeben. Aus diesem Grund müssen Sie sich an einem Dualen System anschließen. Die Dualen Systeme organisieren und finanzieren die Abholung von Verpackungsmaterial bei dem Endkunden zu Hause (Papiertonne, gelbe Tonne etc.) oder an vorgesehenen Entsorgungspunkten (Glascontainer). Diese sind für den Endkunden kostenfrei und werden durch eine Gebühr finanziert, die Sie an die Dualen Systeme abführen müssen. Sie bemisst sich an der tatsächlich in den Verkehr gebrachten Menge. Für den Einstieg bieten wir hier mit unserem günstigen Pauschalangebot für nur 75 Euro pro Jahr (Link) eine einfache und bequeme Möglichkeit, den Anforderungen der Verpackungsverordnung Genüge zu tun. Details dazu haben wir hier in zwei anschaulichen Videos zusammengefasst.

Hauptmenü